Release v0.9.10: Erweiterung um INKBIRD-Fühlerprofil

s.ochs

BOFH
Da das nächste offizielle Release v1.0.0 noch in Arbeit ist, habe ich in der Zwischenzeit ein kleines Prerelease v0.9.10 veröffentlicht. Wer es testen möchte, muss das Update manuell starten, da es ein Prerelease ist.

Was ist neu?

- Das Fühlerprofil "Acruite" (wird vermutlich von keinem wirklich genutzt) wurde durch das Profil "Inkbird" ersetzt. Mit diesem Profil können diverse Fühler von Inkbird verwendet werden. Ich weiß noch nicht ob alle Inkbird-Fühler damit funktionieren, es sollten aber auf jeden Fall die Fühler mit dem größeren geriffelten Zylindergriff am Ende (vom IBT-6X ), die gebogenen Fühler mit dem Kunststoff am Bogen (vom IBT-2x) sowie der Krokoklemmen-Fühler (Air Probe) funktionieren.

Hinweis: Bei den mir bekannten Inkbird-Fühlern ist das Drahtgeflecht vom Kabel nicht mit dem GND-Kontakt vom Stecker verbunden. Das kann zu Schwankungen in der gemessenen Temperatur führen. Bei einem Neukauf von Fühlern würde ich daher anstelle der Inkbird-Fühler die altbekannten 100K und 1000K empfehlen.

- Der i-Anteil des Pitmaster wird jetzt bei einer Änderung des Ki-Werts währendessen der Pitmaster läuft automatisch an den neuen Ki-Wert angepasst. Bisher konnte es hier zu Sprüngen im Pitmasterwert kommen.

- Der ESP-Core unterstützt aktuell nur eine SSID-Länge von 31 Zeichen. Bis es hier ein offizielles Update von den ESP-Arduino-Entwicklern gibt, habe ich die maximale Länge manuell auf 32 Zeichen erweitert. Ob eine SSID mit 32 Zeichen notwendig ist, muss jeder selber wissen :)

- Der Messbereich von negativen Temperaturen wurde auf - 30 °C erweitert. Wer solche Temperaturen messen will, der sollte aber darauf achten, ob der angeschlossene NTC-Fühler in diesem Messbereich auch noch vernünftige Werte bringt
 
Top