WLANThermo - Lite Edition

Was haltet ihr von einer WLANThermo Lite Edition?

  • Super Idee, auf so etwas warte ich schon lange.

    Votes: 0 0.0%
  • Nein, eine Lite Edition passt nicht in das WLANThermo-Projekt!

    Votes: 2 14.3%
  • Das Nano ist schon eine "light" Edition - also braucht es keine weitere

    Votes: 12 85.7%

  • Total voters
    14

s.ochs

BOFH
Liebe WLANThermo-Freunde,

eure Meinung ist gefragt. Alle bisherigen WLANThermos zeichnen sich ja durch einen hohen Hard- und Softwarefunktionsumfang aus, was sie allesamt zu Highend-Geräten macht. Viele Funktionen bedeuten dabei natürlich auch viele Komponenten, die besorgt und zusammengebaut werden wollen. Nun werden vermutlich aber nicht alle Funktionen von jedem benötigt, was die Frage nach einer Art "Lite Edition" aufwirft. Natürlich kann jeder beim Bau einer Platine die Komponenten weglassen, die er nicht benötigt - aber wird das auch gemacht oder ist der Aufwand zu groß bzw. ist man sich nicht sicher, ob nachher trotzdem das funktioniert was man gerne hätte? Wäre es also hilfreich, wenn es ein Version gebe, die von sich aus nur einen begrenten Funktionsumfang mitbringt. Und wenn ja, welche Funktionen sollten unbedingt vorhanden sein? Oder passt so eine "Lite Edition" nicht zu den WLANThermos.

Eure Meinungen dazu würden mich sehr interessieren: wäre eine Lite Edition sinnvoll, welche Funktionen sollte sie trotzdem haben und in welcher Preisklasse sollte sie liegen.

Euer Steffen
 

bbq_nulli

Member
Wenn die Software der miniv2 mal passt ausgereift ist und alles einwandfrei funktioniert dann eventuell...

Lieber keine neue Baustelle!!
Alles an Entwicklung in die mini, miniv2 und auf gleichen Stand der Nano bringen.

Komme ja eigentlich als User!! aus der Sat Linux Ecke und weiß wie da etwas diskutiert und dann mit Patche etc. geändert wird.
 

DerPapa

Der mit dem Thermo tanzt
Mitarbeiter
Die geballte Funktionsvielfalt ist doch, was uns so einzigartig macht. Eine Lite-Version geht dann in Konkurrenz zu den ganzen Schinsen-Teilen à la StInkbird, Grill-Ei und Konsorten. Glaube nicht, dass das ein Renner wird....

Grüßle und Tschöh!

Armin
 

Phantomias2006

Entwickler
Wenn light dann richtig light... Kein Display, kein FTDI, nur 4Kanäle usw.
Wobei ich da lieber eine Pro Version bevorzugen würde. Preislich sollte die aktuelle Nano für jeden erschwinglich sein (in Relation zu den angehäuften Sportgeräten und dessen Wert)
Zum abspecken kommt auch nur die Nano in Frage. Die Mini ist aufgrund der Komponenten einfach zu teuer und wird den Preis der Nano vermutlich auch abgespeckt nicht erreichen. Ich lass das noch sacken bevor ich abstimme.
 

binoffline

Stylist
Bin da ganz bei @Phantomias2006, wenn dann das Nano abspecken.
Am interessantesten finde ich die Mini in etwas kleiner als jetzt und dabei versuchen den Gesamtpreis zu drücken und eine Art Mini v3 zu machen mit einer alternative zum Raspberry bzw dem Display..
 

Phantomias2006

Entwickler
Bin da ganz bei @Phantomias2006, wenn dann das Nano abspecken.
Am interessantesten finde ich die Mini in etwas kleiner als jetzt und dabei versuchen den Gesamtpreis zu drücken und eine Art Mini v3 zu machen mit einer alternative zum Raspberry bzw dem Display..
Wenn du am Preis was drücken willst muss der Raspberry + SD Karte + Nextion Display +Wlan Stick runter. Und dann bist du bei einer Nano-Pro oder wie auch immer das Teil heißen soll. Dann würde aber auch automatisch die Mini bzw. das Raspberry-Konzept sterben... Ob man das will ist eine andere Frage
 

binoffline

Stylist
Dann würde aber auch automatisch die Mini bzw. das Raspberry-Konzept sterben... Ob man das will ist eine andere Frage
Deshalb würde ich sowas auch nur interessant finden also Nano Pro/Mini v3 oder wie auch immer du das dann nennen willst und bin im Moment eigentlich nicht so richtig an einen Neuentwicklung der Hardware interessiert ;)
Ich suche immer wieder nach neuen Anwendungsmöglichkeiten und Zubehör fürs WLANThermo, mit der Hardware bin i h sehr zufrieden😜
 

s.ochs

BOFH
Ihr denkt teilweise schon weiter (Umsetzung), als ich mit meiner Frage bezweckt habe. Mir ging es um die "Grundfunktionen", die bei jedem anders aussehen können. Wenn sich am Ende ergibt, dass im Schnitt alle bisherigen Funktionen Grundfunktionen sind, dann auch gut.
 

EinBjoern

Entwickler
Die Nano ist doch schon "Lite".
Ich würde wenn dann mal die Funktionen mit ihren Komponenten bilanzieren und schauen ob man da etwas wegstreichen oder billiger machen kann.
Ich glaube aber nicht das dort das Problem liegt.
 

DerPapa

Der mit dem Thermo tanzt
Mitarbeiter
Den Preis treiben doch hauptsächlich die Fühler und das Gehäuse... Der Rest ist ja fast Kinkerlitzchen.
 
Ihr denkt teilweise schon weiter (Umsetzung), als ich mit meiner Frage bezweckt habe. Mir ging es um die "Grundfunktionen", die bei jedem anders aussehen können. Wenn sich am Ende ergibt, dass im Schnitt alle bisherigen Funktionen Grundfunktionen sind, dann auch gut.
Was ich verwende (und nicht missen möchte):
- 2 Pitmaster (einer für SousVide konfiguriert und einer für normalen Grill)
- Konfiguration über WLAN

Worauf ich verzichten könnte:
- Anzahl der Fühlerausgänge, wobei das ja nicht so der Preistreiber ist, glaube war so ~1€ pro Fühlerausgang)
- das touch display ist super und bequem für schnelle Änderungen, aber ehrlicherweise würde mir auch alleine die Konfiguration über die Webschnittstelle reichen (und mit über 20€ alleine für das Display ist es nicht wenig am Gesamtpreis)

Sonstiges:
- kann aber auch die Einstellung verstehen, dass ein Pitmaster reicht (dann wäre ein Konfigurationswechsel über die GUI hilfreich), dann könnte man sich die entsprechenden Ausgänge ect. sparen.
- ob man wirklich so viele Konfigurationsmöglichkeiten mit dem XLR Stecker braucht, kann ich nicht einschätzen, aber das wird es am Ende ja auch nicht rausreißen?

Der Funktionsumfang für den Preis ist echt top, aber wen den Preis bzw. die Arbeit abschreckt, der wird auch nicht bei einer "lite" Variante zuschlagen, sondern eher zu fertigen Produkten greifen, die preislich ja in einer ähnliche Kategorie sind.

Was wahrscheinlich aus Softwaresicht nicht zu unterschätzen ist, ist der Aufwand die verschiedenen Konfigurationen zu unterstützen (wie viele Fühlerausgänge hat die Hardware, wieviele Pitmaster, gibt es ein Display?, ect.).
Gefühlt wäre der Aufwand dafür besser in neue Features, Wartung, ect. aufgehoben.
 

Phantomias2006

Entwickler
Was ich verwende (und nicht missen möchte):
- 2 Pitmaster (einer für SousVide konfiguriert und einer für normalen Grill)
- Konfiguration über WLAN

Worauf ich verzichten könnte:
- Anzahl der Fühlerausgänge, wobei das ja nicht so der Preistreiber ist, glaube war so ~1€ pro Fühlerausgang)
- das touch display ist super und bequem für schnelle Änderungen, aber ehrlicherweise würde mir auch alleine die Konfiguration über die Webschnittstelle reichen (und mit über 20€ alleine für das Display ist es nicht wenig am Gesamtpreis)

Sonstiges:
- kann aber auch die Einstellung verstehen, dass ein Pitmaster reicht (dann wäre ein Konfigurationswechsel über die GUI hilfreich), dann könnte man sich die entsprechenden Ausgänge ect. sparen.
- ob man wirklich so viele Konfigurationsmöglichkeiten mit dem XLR Stecker braucht, kann ich nicht einschätzen, aber das wird es am Ende ja auch nicht rausreißen?

Der Funktionsumfang für den Preis ist echt top, aber wen den Preis bzw. die Arbeit abschreckt, der wird auch nicht bei einer "lite" Variante zuschlagen, sondern eher zu fertigen Produkten greifen, die preislich ja in einer ähnliche Kategorie sind.

Was wahrscheinlich aus Softwaresicht nicht zu unterschätzen ist, ist der Aufwand die verschiedenen Konfigurationen zu unterstützen (wie viele Fühlerausgänge hat die Hardware, wieviele Pitmaster, gibt es ein Display?, ect.).
Gefühlt wäre der Aufwand dafür besser in neue Features, Wartung, ect. aufgehoben.
Wenn ich mir deinen Usecase durchlese frage ich mich warum du anscheinend eine Mini und keine Nano hast 😅
 

binoffline

Stylist
Jeh länger ich darüber nachdenke desto mehr empfinde ich das Nano als eine eigentliche "light" Version.
Wobei für es für eine abgespeckte Version trotzdem noch stark overpowered ist😜

Also kurz gesagt: light ja, aber die haben wir doch schon😏
Post automatically merged:

Ich hab Mal von meinen Admin Recht Gebrauch gemacht :D
 
Wenn ich mir deinen Usecase durchlese frage ich mich warum du anscheinend eine Mini und keine Nano hast 😅
Hast du Recht, aber die Nano gab es "damals" noch nicht 😇. Nachdem ich schon Stirnrunzeln bei meiner Frau ausgelöst habe, als ich von der alten v2 auf die MiniV2 gewechselt bin, sehe ich noch zusätzlich keinen Vorteil auf die Nano zu wechseln (die MiniV2 hat ja alles was ich brauche).
 

Hama

Member
Meine Meinung:
- Nano mit einem Doppelfühler ist doch die perfekte "light" Version (...in dieser Kombination)
Man hat alles was man für den Anfang braucht Akku, sie ist schön klein, man kann sie schnell mitnehmen, man hat kaum Leitungen rumfliegen um KT und Grilltemperatur gleichzeitig zu messen. Dazu halt noch das saubere Webinterface, nur wenn man unterwegs und ist und kein Wlan hat, muss man leider auf die Plots verzichten...(zumindest im Moment)
Kosten einer Nano sind aus meiner Sicht auch wettbewerbsfähig , da sollte eigentlich keiner der Spaß am Grillen wirklich zögern...
In meinem Freundeskreis fangen viele mit "messen" an und steigen irgendwann auf "regeln" um, das ist mit der Nano, durch die modulare Erweiterungsmöglichkeit super möglich => von light auf pro ...

- Die Mini ist dann etwas teurer das schrekt den ein und anderen Anfänger vielleicht erstmal ab, hat aber entsprechende Vorteile die ja oben oft genug aufgezählt wurden...
Die 2 Pitmaster nutzten wahrscheinlich noch nicht viele, aber der Damper Mode kann so manchem helfen, der mit der Regelbarkeit ( Problem mit dem Abkühlen) zu kämpfen hat... dass könnte man vielleicht etwas mehr "bewerben"
Ich denke in Kombination mit den Systemen von Lars kann man da manche System besser bzw. sicherer zum Regeln bringen...

Bei beiden Wlanthermos kann man viel mehr aufzählen aber alle die hier aktiv sind kennen ja die Systeme zu genüge ;-)

Zusammenfassend... ich nutze gerne die Nano für schnelle Sachen und unterwegs, zuhause zum Regeln kommt meistens die Mini zum Einsatz ..
Ich möchte auf keinen Fall auf eines der beiden System verzichten, das steht fest...

Die aktuelle Nano irgendwie abspecken ... viele sinnvolle Gründe fallen mir nicht wirklich ein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Callahan

Member
Ich möchte keines der bisherigen Features missen und würde mich eher über eine Advanced Version freuen ;)
also 3 (oder mehr Pitmaster), mehr Doppelfühler usw. ;)
 
Top