Upgrade auf v2 möglich?

#41
dass ich über die o.g. Option einen 2. Pit zur Verfügung stellen kann habe ich verstanden. Was ich aber nicht verstehe, ist, wie ich nun einen servo anschließe bzw. die Damperfunktion der MiniV2 an der MiniV1 nutzen kann.
Dazu musst du den Servo an GPIO6 (am besten über einen Levelshifter) anschließen und die Hardwareversion auf Mini+ stellen. Dann kann man auch einen Damper betreiben.
Servo geht auch so, allerdings ist das dann alles ein GPIO, daher geht nicht beides gleichzeitig.
 
#43
Hallo Bjoern,
ich habe gerade eine V1 aus den Kleinanzeigen im GSV "erstanden". Sollte eigentlich eine V2 sein, ist es aber nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich über die neue Platine einen zweiten Servo steuern? Dann hätte ich gerne eine Planine kompl. bestückt, die kleinen Käfer kann ich nämlich nicht mehr erkennen :)
VG Mario
 
#44
Ich glaube, da hast du was durcheinander gebracht. Wenn dein Ziel die Ansteuerung von zwei Servos (und nur das) ist, dann müsstest du die GPIOs 6 und 12 vom Pi auf einen 3,3V/5V Logic Level Converter führen (so ein Ding) und von da auf die beiden DATA-Leitungen der Servos verbinden. Außerdem müsstest du in der Software auf Mini V2 umstellen.

Die Platine, um die es hier geht, ist gedacht, um aus dem GPIO 5 einen weiteren Lüfter-Pitmaster zu machen (in Kombination mit der Softwareeinstellung Mini V2).

Mit der Platine + einem Logic Level Converter kann man theoretisch aus einer Mini V1 Platine eine Platine mit der vollen Pitmasterfunktion des Mini V2 machen. So:
Pitmaster 1: GPIO4 (für Lüfter/SSR-12V) und GPIO6 (für Servo/SSR-5V)
Pitmaster 2: GPIO5 (für Lüfter/SSR-12V) und GPIO12 (für Servo/SSR-5V)
Allerdings ist das Gehäuse vom Mini V1 nicht für so viele Anschlüsse gedacht. Wird auch schon im Fall von 2 Servo-Pitmaster schwierig, wobei das vermutlich über zwei Stereobuchsen noch geht.
 
#46
Vielen Dank für euren Support.

... dann müsstest du die GPIOs 6 und 12 vom Pi auf einen 3,3V/5V Logic Level Converter führen (so ein Ding) und von da auf die beiden DATA-Leitungen der Servos verbinden. ...
Hmm, als ich damals noch gebastelt habe, haben wir mit KU 608 Endstufen gebaut. Das war 1982 🤔 Nach dem Motto "Ich höre deine Worte - nur verstehen tu ich die nicht."
Aber ich bin Lernwillig - also die GPIOs 6 und 12 habe ich gefunden denke ich (Pin 31 und 32)
Allerding habe ich keine Ahnung wie der LogicLevelConverter funktioniert. Benötige ich 2 LevelConverter?
Bitte nicht lachen. Ich bin zwar bereits 30 Jahre in der IT-Branche, hab von Microprozessoren aber keinen Plan.
Vielleicht kann ja einer mal so ein schönes Bild malen wie @a.schaefer85 von der anderen Platine gemacht hat?

Bitte habt Nachsicht mit den Jüngern :)

P.S. @EinBjoern Aha 01:22 Uhr 😱 und sonst so? Unruhige Nacht?
 
#47
Aber ich bin Lernwillig - also die GPIOs 6 und 12 habe ich gefunden denke ich (Pin 31 und 32)
Das ist das wichtigste ;). Und die Pins sind richtig.

Allerding habe ich keine Ahnung wie der LogicLevelConverter funktioniert. Benötige ich 2 LevelConverter?
Ich hol mal ein klein bisschen weiter aus. Jeder Servo hat ja drei Leitungen: VCC, GND und DATA. Als VCC holst du dir 5V vom USB-Anschluss oder an der Servo-Schnittstelle an der Mini-Platine. GND muss überall im System gleich sein, gibt es ebenfalls an den beiden Orten wo auch die 5V rausgeführt sind. Dann brauchst du noch das Datensignal auf der DATA-Leitung. Beim Raspberry Pi sind die GPIOs mit 3,3V beschaltet. Theoretisch kannst du die beiden Servo-GPIO direkt mit den DATA-Leitungen der beiden Servos verbinden. Allerdings sind die 3,3V auf der Datenleitung für manche Servos zu wenig. Deshalb bietet es sich an, die Datenleitungen auf 5V zu transformieren. Hierfür dient der Logic Level Converter. So eine Platine wie hier, hat üblicherweise gleich mehrere Kanäle, sodass man nur eine Platine braucht. Ziel ist, dass auf der einen Seite das 3,3V Datensignal rein geht und auf der anderen Seite das Signal auf 5V Niveau raus kommt. Dafür muss man wie folgt vorgehen:

LV: Lower Voltage Anschluss, hier wird eine Verbindung zu einem 3,3V Pin auf der Mini-Platine oder am Pi gebraucht
HV: Higher Voltage Anschluss, hier wird eine Verbindung zu einem 5V Pin auf der Mini-Platine oder am Pi gebraucht
GND: wird mit einem GND-Anschluss an der Platine oder am Pi verbunden

Die drei Anschlüsse braucht man immer. Nun hat der Logic Level Converter noch mehrere "Kanäle" die jeweils aus einem Paar aus LVx und HVx bestehen. Nutzt man z.B. Kanal 1 und 2 dann wäre die Belegung:

LV1: Verbindung zum GPIO am Pi, der von 3,3V auf 5V transformiert werden soll
HV1: Hier kommt dann die DATA-Leitung vom Servo dran
Gleiches Spiel beim Kanal 2 und weiteren.

Ist denk ich auch ohne Bild verständlich ;)

Mein Vorschlag: Probiere die Ansteuerung der Servos erst mal ohne den Converter. Leg dir also GPIO6 und GPIO12 raus und verbinde sie mit den DATA-Leitungen der Servos. Software auf Mini V2 umschalten und dann probierst du, ob die Servos mit dem 3,3V-Datensignal zurecht kommen. Den Aufwand mit dem Verkabel machst du nur, wenn die Servos nicht zuverlässig reagieren.

Und noch ein Hinweis. Bei zwei Servos solltest du einen Netzanschluss mit ausreichend Bums anschließen. Ein 2A Netzteil kann bei 2 Servos schon knapp werden. Je nachdem wie du es mit den Buchsen im Gehäuse machen willst, könnte man bei den Servos auch mit einer eigenen Energieversorgung arbeiten. In dem Fall würde ich die beiden 2-Pol-Hohlbuchsen benutzen (die eigentlich als Lüfter-Anschluss gedacht sind). Auf den Außenpol legt man GND, auf den inneren Stift jeweils einen der Servo-GPIO. Über die Buchse verbindet man dann GND und DATA von einem Servo, zusätzlich führt man die separate Spannungsquelle mit VCC und GND auch zum Servo. Wichtig ist, dass beide GND miteinander verbunden sind. Ist etwas mehr Kabelaufwand außerhalb des Mini, dafür kann es aber nicht passieren, dass wenn beide Servo anlaufen, der Pi kurzfristig zu wenig Strom bekommt und aus geht.
 
#48
@s.ochs vielen Dank. Jetzt habe ichs verstanden.
Dann haben meine Überlegungen schon fast gestimmt bis auf den Punkt HV - damit bin ich gar nicht klargekommen. Das mit der extra Stromversorgung hatte ich schon im Thread des GSV über die Steuerung des Gasgrills gelesen. Ich werde das mal testen und hier kurz berichten. Sicherheitshalber hatte ich schon den Levelshifter bestellt.

Also noch einmal vielen Dank.
VG
Mario
 
#54
Mein Vorschlag: Probiere die Ansteuerung der Servos erst mal ohne den Converter. Leg dir also GPIO6 und GPIO12 raus und verbinde sie mit den DATA-Leitungen der Servos. Software auf Mini V2 umschalten und dann probierst du, ob die Servos mit dem 3,3V-Datensignal zurecht kommen. Den Aufwand mit dem Verkabel machst du nur, wenn die Servos nicht zuverlässig reagieren.
Man sollte dazu aber sagen das dann der GPIO der CPU direkt am Servo hängt. Bei einem Kurzschluss ist der Port dann auch schnell mal hin, oder ESD killt die ganze CPU.
Ansonsten sollte das so aber meistens funktionieren, war bis zur Mini V2 auch immer so angeschlossen.
 
Top